NEWS

2019-05-17

Was sollte ich nach einem Unfall tun?

Nun ja also die klassischen Sachen kennen wahrscheinlich die meisten von euch aus der Fahrschule: Notruf absetzen, Eigensicherung, Absicherung der Unfallstelle, Erste Hilfe leisten….

Erste Hilfe heißt aber nicht nur Verbände anlegen oder sich um Verletzte kümmern. Der Anfang ist das Anhalten und das helfen wollen. Leider stellen wir immer wieder fest, dass nicht jeder bereitwillig anhält und nachschaut, ob er helfen kann. Manchmal schauen uns die Leute verdutzt und auch etwas genervt an, wenn wir mit dem Dienstwagen an einer Unfallstelle anhalten und erste Hilfe leisten. Hierbei zählt allerdings nur der Gedanke, Menschen zu helfen oder gefährliche Situationen zu entschärfen. Auch wenn auf unserem Firmenwagen Werbung für das Sachverständigenbüro ist, heißt das nicht, daß wir nur arbeiten oder uns wichtigmachen wollen. Im Gegenteil! 


Jonas war lange Jahre Soldat und hat in seiner Freizeit beim ASB an vielen Sanhelfer Veranstaltungen teilgenommen. Aufgrund seiner sanitätsdienstlichen Ausbildung durch die Bundeswehr und den ASB ist es für ihn selbstverständlich, erste Hilfe zu leisten. Auch dann, wenn es beispielsweise nur darum geht, die anderen Verkehrsteilnehmer zu warnen oder Personen zu helfen, die nach einem Unfall unter Schock stehen.

Allerdings muss man hierzu auch wissen, dass die meisten Menschen nach einem Unfall einfach auch sehr unsicher sind, wie man sich richtig verhält bzw. welche Schritte eingeleitet werden müssen und was als nächstes passiert.


Als Firmengründer war es ihm wichtig, nicht nur die Gutachten von unfallbeschädigten Autos zu schreiben, sondern auch Menschen zu helfen. Also nicht nur direkt vor Ort, sondern auch im Nachhinein. 

Vielen unseren Kunden haben wir von der Aufnahme des Schadens bis zur endgültigen Regulierung beigestanden und waren bei Fragen rund um das Thema für Sie da. 


Ein Auftrag endet bei uns nicht in dem Moment, in dem das schriftliche Gutachten per Post das Büro verlässt!